Hauptuntersuchung (HU)

Bei uns jeden Mittwoch und Freitag!

Die Hauptuntersuchung (HU) wird bei uns von externen Prüfingenieuren vom TÜV Süd durchgeführt. Seit über 50 Jahren ist die Fälligkeit der HU durch eine runde Plakette auf dem hinteren Kennzeichen zu sehen!

Wegfall der Rückdatierung: Die Laufzeit der Plakette beträgt immer 24 Monate - ab Termin der HU.

Wer künftig den Untersuchungstermin versäumt, bekommt die Plakette nicht mehr rückdatiert. Es gilt: HU ist grundsätzlich immer 24 Monate nach dem jeweils erfolgten Untersuchungstermin fällig.
Eine Überziehung wird mit Bußgeld geahndet und zwar dann, wenn die Laufzeit der Plakette um mehr als zwei Monate überzogen wurde. Wer mit abgelaufener HU-Plakette in einen Unfall verwickelt wird, muss damit rechnen, dass er von der Versicherung entsprechend belangt wird.

P.S.: Ist die Plakette um mehr als 2 Monate abgelaufen, wird das Fahrzeug einer detaillierteren Prüfung unterzogen und mit einem Aufschlag von 20% berechnet.

Die HU-Prüfung beginnt immer mit einer Probefahrt

Neu ist auch die Probefahrt zu Beginn der Prüfung. Der Sachverständige übernimmt die Probefahrt mit mindestens acht Stundenkilometern. Er prüft die Lenkrad- und die Bremsfunktion - damit wird sichergestellt, dass die elektronischen Sicherheitsassistenten des Fahrzeugs aktiviert sind und ansprechen. Die Sicherheit und korrekte Funktion der Assistenzsysteme, wie ABS, ESP oder Abstandsregler rückt künftig noch stärker in den Fokus bei der Hauptuntersuchung. Hintergrund: Die meisten neu zugelassenen Fahrzeuge sind mit einer steigenden Zahl dieser elektronischen Helferlein ausgerüstet.

Bild- & Textquelle: www.tuev-sued.de

bild-hu